Arbeitsplätze & Regionalwirtschaft

Der Spagat zwischen Familienleben und dem Pendeln zum Arbeitsplatz belastet viele Menschen. Der Wunsch nach einem wohnortnahen Arbeitsplatz  ist weitverbreitet, genauso aber der Wunsch nach einer ruhigen Wohnumgebung und einer intakten Natur. Gewerbeansiedelung steht daher immer im Spannungsfeld mit dem Umweltschutz. Die Lösung kann hier nur eine nachhaltige, bürgerfreundlicheGewerbeentwicklung sein, die auf Vernunft statt auf Aktionismus setzt.

 

Unsere Ziele:

Mit Flächenverbrauch muss sorgfältig umgegangen werden. Bestehende Betriebe brauchen auch in Zukunft Spielraum für Erweiterungen, damit der Standort Kie-
fersfelden für sie attraktiv bleibt. Die efiziente Nutzung  bestehender, aber schwach genutzter Gewerbelächen sollte zunächst Priorität
genießen.

Die Möglichkeiten zur Neuansiedelung von Betrieben in Autobahnnähe müssen geklärt werden. Dazu gilt es, unsere guten überregionalen Beziehungen zu nutzen. Sinnvoll ist eine Neuansiedelung besonders dann, wenn sie eine hohe Dichte an Arbeits- und Ausbildungsplätzen mit sich bringt. Weiteren Supermärkten und Discountern ist eine Absage zu erteilen.

Für eine zielgerichtete und erfolgreiche Anwerbung neuer Betriebe  ist der zügige Breitbandausbau (schnelles Internet) unbedingt erforderlich. Zudem braucht es unserer Meinung nach einen 4-Stufen-Plan, der nach der Kommunalwahl von einem fraktionsübergreifenden Ausschuss  in Angriff genommen werden sollte:

 

4-Stufen-Plan

4 Stufen Plan

Auf Basis dieser Informationen ist es möglich, ein detailliertes Konzept zum gezielten Anwerben von Unternehmen zu erstellen.

 

Federführend ausgearbeitet von:

König_1000x1000_72dpi     csu_portraits-84_b_quadratisch     Neu Manuel_1000x1000_72dpi

   Christian König                                   Thorsten Henß                                   Manuel Neu